Sängerbund bietet Coronavirus die Stirn

saengerbund-bietet-coronavirus

Seit nunmehr über 8 Wochen ist die Probenarbeit und das aktive sängerische Wirken und Auftreten auch beim Sängerbund eingestellt. Seitdem ist vieles nicht mehr so wie es war. Keine Probentreffen, kein Austausch mehr im persönlichen Gespräch und, was besonders weh tut, kein Singen mehr in der gewohnten Form. So wie den Alltag, hat das Coronavirus auch das Leben im Wirkungskreis unseres Chores massiv getroffen und beeinträchtigt. Ganz machtlos ist man dieser Situation jedoch nicht ausgeliefert. So haben der Vorstand, Chorleiter und einige pfiffige Sänger einen „digitalen Meinungs- und Informationsaustausch“ zu gewohnten Probezeit jeden Mittwoch ausgerufen.

Mit Hilfe ihres Computers, Smartphones oder Tablets können sich auf dieser Plattform alle interessierten Sänger einwählen und teilhaben. Meist erfolgt der Start mit einer kleinen musikalischen Rhythmusübung. Über diese Brücke erfolgt dann auch die Weitergabe von Informationen durch den Chorleiter zum aktuellen Geschehen und Entwicklungen in der Chor- und Gesangsszene, die von den Rahmenbedingungen des Coronavirus diktiert werden. Ein Jungsänger bietet sogar einen Crashkurs zur Musiktheorie wie Notenlesen, Taktarten und mehr an. So treffen sich auch hier interessierte Sänger in digitaler Form jeden Donnerstagabend.

Ein besonderes Highlight ist der Start eines digitales Gesangsprojektes. Mit Schuberts „Abendrot“ wurde der Versuch gestartet, eine gemeinsame Gesangsaufnahme zu produzieren, die nach Fertigstellung an die chorlose Zeit erinnern soll. Dazu hat der Chorleiter auf der YouTube ein Erklärungsvideo und Übungstracks eingestellt. Diese Anleitungshilfen erklären in einfacher und verständlicher Form, wie es gelingen kann, mitzumachen. Es bleibt der Initiative jedes Sängers überlassen, seinen Stimmpart zuhause zu singen, aufnehmen und filmen zu lassen. Das Ergebnis wird dann als Einsendung und völlig wertfrei an den Chorleiter digital weitergegeben. Viele Sänger haben sich bereits daran beteiligt und über großen Spaß bei der Produktion ihres Beitrages berichtet. Inzwischen gibt es eine erste Multiaufnahme aller Einsendungen. Und dieses Werk kann sich wirklich „hören“ lassen.

Darüber hinaus erfreut sich eine digitale Bierrunde großer Beliebtheit und über WhatsApp findet ein reger Austausch an fürsorglichen, unterhaltsamen wie ermutigenden Nachrichten statt, und lässt das Leben etwas leichter erscheinen.

In dieser Zeit weiter zusammen zu stehen und sich gegenseitig zu helfen ist die wichtigste Device. Um den Zusammenhalt im Chor und in der Vereinsfamilie aufrechtzuerhalten, bis die Pandemie überwunden . haben sich deshalb Vorstand und Chorleiter mit einen „Coronabrief“ an alle Sänger gewandt. Die Übergabe dieses Infoschreibens erfolgt an jeden Sänger persönlich mit einem kleinen Motivationsgeschenk. Auf diese Weise ergibt sich auch eine Gesprächsmöglichkeit und kann zuversichtlich auf die Zeit blicken, in der man wieder gemeinsam musizieren wird. (wp, Bild: mgv)

Logo klein

Facebook

Als Fan auf Facebook verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und behalten alle anstehenden Veranstaltungen im Blick!

Wir auf Facebook...

Männerchorprobe

Männerchorprobe

Du liebst es zu singen? Dann komm zu uns - wir fördern dein Talent!

Jeden Mittwochabend: Männerchorprobe

Mehr zur Chorprobe...

Interner Bereich